Die Sandhas'n e.V.

Mona Schwemmer

Denn wir haben gar keine Zeit für eine Leiche!

Denn wir haben gar keine Zeit für eine Leiche!

Mittlerweile fest in unserem Spielplan verankert ist der Jugend Herbstdreiakter.

Nun schon das dritte Jahr in Folge nahm sich die Theaterjugend der Sandhas’n dem Projekt „Drei Akter“ an.

Gespielt wurde das Stück „Keine Zeit für eine Leiche oder Morden auf dem Bauernhof“ von Tina Segler.

Großbauer Arnold Aigner wurde von seiner Frau Josefine und seinem Knecht Heiner Tod aufgefunden und da es mehr als einen gibt, der Grund dazu gehabt hätte, Arnold umzubringen, hatte Kommissarin Birgit Weissmann alle Hände voll zu tun den Mörder zu fassen. Ein mörderischer Spaß, mit kleinen dramatischen Einlagen, und einem durchaus überraschenden Ende…

Traditionell wurde wieder in den Sommer- und Herbstmonaten Juli-Oktober geprobt. Trotz Hitze, lockendem Freibad und Schulstress haben insgesamt 12 Jugendliche, Regie und Souffleuse sich Zeit genommen um zweimal wöchentlich dem Alltag zu entfliehen und in eine andere Rolle zu schlüpfen. Gerade waren sie noch junge 17 als plötzlich unsere Maske Wunder vollbrachte und unsere Schauspieler um knappe 20-30 Jahre altern lies.

Ein kleiner Eindruck aus unseren Proben :-P

Ein kleiner Eindruck aus unseren Proben :-P

 

Und genau das ist es was Theaterspielen so einzigartig und reizvoll macht. Eine Auszeit nehmen vom sonstigen Trubel/Stress/Ärger und Sorgen um einen herum – endlich einmal alles vergessen und jemand völlig anderes sein – wer wünscht sich das nicht einmal.

Und wenn wir es schaffen unseren Zuschauern in den 90 Minuten das gleiche Glück zu schenken und Sie für kurze Zeit den Alltag vergessen lassen können, haben wir unser Ziel erreicht – eine schönere Belohnung kann es für Schauspieler, Regie, Souffleuse und alle anderen Beteiligten an diesem Stück nicht geben.

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Projekt und hoffen weiterhin auf zahlreiche Besucher, die mit uns gemeinsam einen wundervollen Abend in einer anderen Zeit verbringen.